Der Begriff Asado bedeutet so viel wie „geröstet“: So nennt man beim argentinischen Barbecue das gegrillte Fleisch, dass langsam über der heißen Kohle geröstet wird. Dazu gehört natürlich die allgegenwärtige Chimichurri-Marinade. Diese Kochmethode unterscheidet sich von unserem herkömmlichen Grillen in verschiedenen Aspekten. Das Asado wurde in der argentinischen Pampa erfunden und im vergangenen Jahrhundert vor allem von den Gauchos, den argentinischen Viehhirten, praktiziert. Zu Beginn wird das Fleisch „á la cruz“ zubereitete. Dazu wurde es auf einem kreuzförmigen Stück Metall befestigt und über dem Feuer zubereitet.

Diese Prozedur dauert ca. 9 Stunden.

Auf Vorbestellung!